Kostenlose Vorstellungen an jedem 2. + 4. Sonntag um 15.00 Uhr von Mai bis September

Die Sagen des Baron von Münchhausen

Vorwort

Er hat wirklich gelebt, der Hieronymus Carl Friedrich Freiherr von Münchhausen.

Am 11. Mai 1720 wurde er auf dem väterlichen Gut in Bodenwerder geboren. Nach Ausbildung und Karriere als Offizier im Dienste der russischen Zarin, kehrte er 1750 nach Bodenwerder zurück und lenkte die Geschicke seines Gutes bis zu seinem Tode 1797. Bereits zu Lebzeiten rühmte man ihn über die Landesgrenzen hinaus als brillanten, humorvollen Erzähler.

Der als "Lügenbaron" bekannte Gutsbesitzer "Baron von Münchhausen" hat viel erlebt auf seinen Reisen, die er wirklich gemacht, und in Kriegen, an denen er wirklich teilgenommen hat und verstand, es seine Zuhörer gutgelaunt und fabulierfreudig von seinen Abenteuern zu erzählen. Wunderbare Geschichten zu Wasser und zu Lande, Feldzüge und lustige Abenteuer, pflegte Münchhausen bei der Flasche im Zirkel seiner Freunde selbst zu erzählen. Dabei wurde gelogen, dass sich die Balken bogen.

Das Pferd auf dem Kirchturm
Der Ritt auf der Kanonenkugel
Die Wette mit dem Sultan
Im Krieg gegen die Türken

Weitere Sagen und Informationen um den Baron von Münchhausen können Sie auf folgenden Seiten nachlesen:
www.internet-maerchen.de
www.maerchen.net


Impressum  |  Datenschutz
sponsored by